Home          Termine          Kontakt
en fr

 



Demnächst neue Kurse:
"Geburtsvorbereitung durch Bauchtanz"
"Rückbildung durch Bauchtanz"



Fortlaufende Kurse im Gesundheitszentrum Mayenrain in Freiburg-Merzhausen


Buch wieder lieferbar!


.

Bauchtanz bei Schwangerschaft und Geburt

Bauchtanz war in seinen matriarchalischen Anfängen Ritual- und Geburtstanz, ein Tanz von Frauen für Frauen. Mit seinem auf den weiblichen Körper abgestimmtem Bewegungsmuster hat er das Weiblich-Göttliche verehrt und getanzt. Die Frau wurde damals zur Göttin durch ihre Fähigkeit zu gebären. Die Muttergottheiten aus Catal Hüyük in Anatolien saßen auf dem Thron, der gleichzeitig Gebärstuhl war. Die ägyptischen Hieroglyphen für Gebären zeigen die Pharaonin auf dem Gebärhocker in aufrechter, wehenfördernder und stolzer Haltung.

Die aus alter Tradition entstandenen Bauchtanzbewegungen vermögen heute noch in moderner Zeit ihre wohltuende Wirkung zu entfalten – und zwar sowohl während der Schwangerschaft als auch unter der Geburt. In der Schwangerschaft können sie das Becken mobilisieren, den Beckenboden kräftigen, den Kreislauf anregen und dadurch die Atmung verbessern, Verspannungen lösen, Kreuzschmerzen lindern oder verhindern, Ischiasbeschwerden vermeiden.

In emotionaler Hinsicht erlaubt der Bauchtanz der Mutter Kontakt zu ihrem Kind herzustellen (das Becken als erste Wiege des Kindes), es z.B. durch den kleinen Hüftkreis zu beruhigen. Sie selbst erfährt sich im Tanz als schön und weiblich mit ihrem tanzenden Vorzeigebauch. Bauchtanzende Schwangere sind in mentaler Hinsicht Frauen, die sich nicht um die angstmachenden Stories anderer kümmern, positiv ihre Schwangerschaft annehmen und auf selbstverständliche Weise eine vertikale Geburt anstreben. Die neuerdings so gepriesene Sektio erscheint diesen jungen Frauen als Schreckgespenst und nicht als anzustrebende Softgeburt. Sie fühlen sich stark genug eine natürliche Geburt anzugehen. Auch dabei hilft ihnen der Bauchtanz.

Die von mir zusammengestellten und bei Geburten erprobten Bewegungen sind stark wehenfördernd und schmerzlindernd. Sie begünstigen und beschleunigen den Geburtsverlauf in vertikaler Haltung. Die Frau ist aktiv: gebären und nicht entbunden werden ist ihr Ziel.

Für mich ist es ein Glück, Frauen auf diesem Weg ein Stück weit zu begleiten und miterleben zu dürfen, wie der Bauchtanz in der Geburtsvorbereitung Frauen Kraft, Stolz und Würde verleiht.